Mannschaften 2008 / 09
Mannschaften 2008 / 09
 
 22. Saison des TTFC Dürbheim
 
In der neuen Spielzeit 2008/2009 wollen wir, der TTFC Dürbheim, mit unseren 2 Herrenmannschaften, 1 Seniorenmannschaft und 1 Schüler- und Jugendmannschaft die hohe Kunst des Tischtennisspiels besonders erfolgreich zelebrieren, nach unserem letztjährigen Aufstieg erhoffen wir uns durch eine gute Nachwuchsförderung den Verbleib in der Kreisliga.
 
Bis es soweit ist, können wir nur jedem, der sich zum Künstler berufen fühlt, den Tipp geben, die bequeme gute Stube samt Computer, X-Box oder Hometrainer hinter sich zu lassen und zu uns zu kommen, zum Tischtennis, dem schnellsten Einzelspiel der Welt.
 
Der superschnelle, kleine Zelluloidball fordert ein gutes Auge und blitzschnelle Reaktionen. Konzentration und Kondition sind ebenfalls gefragt, wenn aus dem Spiel Kunst werden soll. Letztere gelingt besonders gut, wenn der Teamgeist, wie in den Meisterschaftsspielen, groß geschrieben wird.
 
Übrigens: Tischtennis verbindet Jung und Alt. Es ist ein Sport für jede Altersgruppe: Bei uns ist es nicht ungewöhnlich, wenn Vater oder Mutter dem Sohn/der Tochter oder der Großvater/die Großmutter ihren Enkeln die weißen Bälle so geschickt serviert, dass bei der Jugend die Schweißtropfen fließen. Für alle Altersstufen gehört neben hartem Training und schweren Meisterschaftsfights ebenso Après-TT untrennbar zum Erlebnis TTFC Dürbheim dazu. Ob – nach vereinsinternen Turnieren oder Meisterschaftsspielen – in unserem Stammlokal, bei Fahrten zu Vergleichswettkämpfen bei befreundeten Vereinen oder bei runden Jubiläen wie im nächsten Jahr, die Freude am Miteinander steht dabei im Mittelpunkt.
 
Ein weiterer Punkt der für Tischtennis spricht ist der sensationelle zweite Platz unserer Herrennationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in Peking. Dies zeigt das Tischtennis nicht mehr zu den Randsportarten gezählt werden sollte.
 
Interesse geweckt? Dann hoch mit den müden Knochen, Computer und Play-Station abschalten und auf zur Turnhalle. Dort heißt es zweimal in der Woche: Platten aufgebaut und los geht’s. Erfahrene Übungsleiter (Trainerlizenzen C und D) helfen bei den ersten Versuchen. Die Trainingszeiten findest Du hier.





Die Mannschaften 2008 /09

1. Herren 

Vorschau auf die Kreisliga-Saison          
Spielberichte 08/09 Spielberichte

Nachdem die 1. Herrenmannschaft des TTFC Dürbheim in der vergangenen Saison schnell sehr gut zusammengewachsen war und sich selbst am Ende mit der Meisterschaft in der Kreisklasse A2 belohnen konnte, sollte zur Saison 2008/2009 personell eigentlich alles beim Altbewährten bleiben. Die Hiobsbotschaft über die anstehenden Ausfälle von TTFC-Urgestein Ekkehard Lücking, den Meisten besser als „Ede“ bekannt, wurde indes schon kurz nach Anbruch der Sommerpause bekannt. Der Routinier, der seit vielen Jahren in der 1. Mannschaft auf Punktejagd geht und nun aus beruflichen Gründen nicht mehr regelmäßig Tischtennis spielen kann, wird zwar weiterhin aufgestellt; ein Punktspiel-Einsatz von „Ede“ ist aber leider
nicht immer gewiss.
Zum Glück war ein Ersatz schnell gefunden: Der erst seit einem Jahr spielende Sven Baumgärtner  wird neues Mitglied der Mannschaft sein. Sven ist  zunächst für die 2. Mannschaft eingeplant. Nun darf sich das Kreisliga- Team über einen sehr motivierten, spielstarken und geselligen Neuzugang freuen. Der zweite Akteur im hinteren Paarkreuz wird – wie im letzten Jahr –Markus Ragg sein. In der Mitte werden Stefan Mauch und Frank Faude den TTFC vertreten, die – gute Form vorausgesetzt – sicherlich keine schlechten Bilanzen spielen werden. Neben Michael Zepf wird nun Christoph Bronner im vorderen Paarkreuz für den TTFC aufschlagen, der Dank seiner hervorragenden Bilanz an Stefan Mauch vorbeigezogen ist. Mit diesen beiden Spielern verfügt die Mannschaft über ein Spitzenpaarkreuz mit viel Potential, welches sicherlich für viele Gegner unangenehm zu spielen sein wird. Davon, ob Christoph mit seinem Angriffspiel die abwehrenden Gegner ausplatzieren und Michael mit großer Übersicht sowie seinen „Spezialbällen“ siegen kann, wird unter anderem auch abhängen, in welcher Tabellenregion sich die TTFC'ler wiederfinden werden. Nachdem in der Rückserie der vergangenen Saison der TTFC in den Doppeln äußerst gut abgeschnitten hat, hofft man die gegnerischen Mannschaften von Beginn an in die Defensive bringen.
Sicher scheint, dass die Kreisliga im Vergleich zur Vorsaison einiges an Stärke gewonnen hat. So haben z.B. die Mannschaften aus Vöhringen, Nusplingen mächtig aufgerüstet, um den Sprung in die Bezirksklasse zu schaffen.
Ohne Top-Neuzugänge wie die Konkurrenz werden so aber kleinere Brötchen gebacken, weshalb das Saisonziel lauten soll, sich möglichst schnell ins Tabellenmittelfeld zu spielen, um gar nicht erst in den Sog des Abstiegskampfes zu geraten. Gute Chancen auf Punkte rechnen sich die Spieler dabei unter anderem gegen Mannschaften wie TTC Vöhringen e.V. II und die TV Epfendorf aus, welchen sicherlich eine ähnlich schwere Serie bevorsteht. Besonders interessant könnten sich die Spiele gegen den Mit-Aufsteiger vom SV Rosenfeld II und TTSB Aistaig gestalten, da sich die Teams gegenseitig nur wenig kennen und wohl ähnlich stark besetzt sind. Neben dem Ziel „Mittelfeldplatz“ hoffen natürlich alle darauf, dass es auch in diesem Tischtennis-Jahr wieder viele spannende Begegnungen und nettes „Après-TT“ mit sympathischen Gegnern geben wird. Außerdem wünscht sich das Team gute Unterstützung bei den Heimspielen. Wenn sich wie in der letzten Saison hin und wieder einige Fans in der Halle einfinden werden, dann, so ist sich die Mannschaft sicher, wird es eine lustige, erfolgreiche und motivierende Saison, in der man sich in jeder Woche schon auf den Samstag Abend freuen wird.
 
 
                                                      1. Mannschaft
                                                      1 Michael Zepf
                                                      2 Christoph Bronner
                                                      3 Stefan Mauch
                                                      4 Frank Faude
                                                      5 Ekkehard Lücking
                                                      6 Markus Ragg
                                                      7 Sven Baumgärtner
 
 
 
 
              
          Hintere Reihe von links: Frank Faude, Stefan Mauch, Markus Ragg, Christoph Bronner
            Vordere Reihe von links: Michael Zepf, Ekkehard Lücking, Sven Baumgärtner

 


1. Spieltag Kreisliga Herren
TTFC Dürbheim I - SV Rosenfeld II 8:8

Mit einem Unentschieden gegen den Mitaufsteiger Rosenfeld startete der TTFC in die Kreisliga-Saison. Nach den Eingangsdoppeln führte der TTFC durch Siege von Christoph Bronner / Markus Ragg und Ekkehard Lücking / Sven Baumgärtner mit 2:1; Michael Zepf / Stefan Mauch mussten sich überraschend geschlagen geben. In den Einzeln überzeugten dann vor allem Christoph Bronner und Sven Baumgärtner mit jeweils zwei Siegen im vorderen bzw. hinteren Paarkreuz; einen weiteren Sieg steuerte Michael Zepf bei. Im Schlussdoppel behielten Michael Zepf / Stefan Mauch bei einem Rückstand von 7:8 klar die Oberhand und glichen so zum 8:8-Unentschieden aus.
(M. Zepf)



2. Mannschaft

 Vorschau für die 2.Herrenmannschaft          
Spielberichte 08/09
 
In der vergangenen Saison erreichten die 2.Herrenmannschaften ihr angestrebtes Saisonziel. Deutlich verjüngt und mit 1 Neuzugang geht die 2.Mannschaft in die
Kreisklasse C Saison. Wie im letzten Jahr starten wir im Vorderen Paarkreuz mit „ El Capitano“ Sven Baumgärtner, aufgrund seiner sehr guten Bilanz (bester Spieler der vergangenen Kreisklasse Saison) erhoffen wir, dass er unsere Jungen Wilden zusammenhalten kann. Als zweiter Spieler im vorderen Paarkreuz ist Karsten Link gesetzt, er geht nun in seine zweite Herrensaison und möchte seine Bilanz verbessern. Im mittleren Paarkreuz spielt Turan Yildirim, der dieses Jahr seine erste komplette Saison spielt. Als Ersatzmann für das mittlere Paarkreuz ist Michael Behr vorgesehen. Er ist einer unserer Routiniers, welcher aber beruflich stark eingespannt ist, von ihm erhoffen wir uns, dass er gegen die Aufstiegskandidaten dabei ist und so die eine oder andere Überraschung gelingt. Das hintere Paarkreuz gilt für unsere Nachwuchsspieler, hier werden sich 5 Spieler regelmäßig abwechseln müssen. Gesetzt wird Oskar Henne sein, welcher für die Entscheidenden Punkte hinten sorgen soll. Auf der sechsten Position werden Jakob Polzer, Steffen Schedy, Florian Schneider und David Kähler sich die Spiele teilen müssen. Die letzten drei spielen seit einem Jahr in unserem Verein und sollen so langsam herangeführt werden.  Der Altersdurchschnitt der ersten Sechs liegt somit bei knapp 25 Jahren. Die nominell stärksten Mannschaften sind TV Aldingen III und TTSG Gunningen II. Da die zweite Mannschaft in allen Paarkreuzen gut aufgestellt ist und alle Spieler noch viel Potenzial nach oben haben, sollte man die letztjährige Platzierung verbessern können. Je nach Tagesform kann man sicher auch stärkere Teams ärgern. Daher ist es das Saisonziel, einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen und während bzw. nach den Spielen gemeinsam Spaß zu haben.
 
              
Von links: Turan Yildirim, David Kähler, Karsten Link, Sven Baumgärtner, Oskar Henne, Jakob Polzer

 


Spielberichte


1. Spieltag Kreisklasse C3 Herren
SG Deißlingen II - TTFC Dürbheim II 9:5

Etwas unglücklich verlor die zweite Mannschaft des TTFC ihr erstes Saisonspiel. Spielentscheidend war, dass die Deißlinger beim Stand von 5:3 gleich drei Fünf-Satz-Partien für sich entscheiden konnten. Für die Punkte auf Seiten des TTFC sorgten das Doppel Sven Baumgärtner / Turan Yildirim sowie durch jeweils zwei Einzelsiege Michael Behr und Turan Yildirim.
                                            (M. Zepf)
 
 
Saison 2017 / 2018

Kreisklasse Herren III: TTFC Dürbheim – TV Aldingen IV 3:6

Weitere Infos

Kreisliga C2 Herren II: TG Weigheim II – TTFC Dürbheim 0:9

Weitere Infos

Bezirksklasse Herren I: SV Bergfelden I – TTFC Dürbheim 9:6

Weitere Infos

Stefan Mauch Zweiter bei Bezirksmeisterschaften

Weitere Infos

Kreisklasse Gruppe 2 Herren III: TTFC - TSV Endingen III 2:6

Weitere Infos